Leitbild

Die Pestalozzischule ist ein Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt Lernen.

Die Schülerinnen und Schüler werden im Primarbereich in ihrer jeweiligen Grundschule durch verschiedene Formen des gemeinsamen Unterrichts oder in der Pestalozzischule von den Förderschullehrerinnen und –lehrern gefördert.

Schülerinnen und Schüler mit festgestelltem Förderbedarf werden ab dem 5. Schuljahr inklusiv an den weiterführenden Schulen oder in den bestehenden Klassen der Pestalozzischule unterrichtet.

Schülerinnen und Schüler, Eltern und an der Schule beschäftigte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter pflegen von Religion und Herkunft unabhängig einen respektvollen, höflichen und wertschätzenden Umgang miteinander.

Die Normen und Regeln an unserer Schule geben Orientierungshilfe, sie dienen dem Schutz der Persönlichkeit und ermöglichen ein friedfertiges Zusammenleben. Wir gestalten diese transparent, durchsetzbar und achten darauf, dass sie eingehalten werden. Wir schaffen Möglichkeiten zur Entwicklung, Stärkung und Förderung der Sozialkompetenz.

Die Schülerinnen und Schüler werden in der Pestalozzischule zu selbstbewussten jungen Menschen erzogen, die wirklichkeitsnah auf ein eigenständiges Leben in der Gesellschaft vorbereitet werden. Neben der Vermittlung der klassischen Bildungsinhalte gehört auch das Erlernen des angemessenen Umgangs mit Freizeit und Medien.

Die Ausbildungschancen unserer Schülerinnen und Schüler werden durch die Vermittlung und das Training der Schlüsselqualifikationen wie Teamfähigkeit, Ausdauer, Anstrengungsbereitschaft, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Kommunikationsfähigkeit, etc. und der intensiven Zusammenarbeit mit den örtlichen Betrieben, dem Arbeitsamt, der BBS und überbetrieblichen Einrichtungen verbessert. 

Mit Gemeinschaftserlebnissen im kulturellen, sozialen und sportlichen Bereich fördern wir ein gutes Schulklima.